7. Bergbau-Seen-Cup des MIBRAG-Sport e.V.

Bei ungewöhnlich schönem Wetter stiegen wir zum 7. Mal auf dem Mondsee in die Boote. Waren wir aus den letzten Jahren Nieselregen, Wind und graue Wolken gewöhnt, durften wir uns zwischen den Läufen in der Sonne ausruhen.

Eröffnet wurde der Cup wie immer in Anwesenheit aller Teams. Schon jetzt herrschte die bekannte mega-mäßig gute Stimmung und es wurde schon einmal probeweise auf den Tischen getanzt. Auch eine Art der Erwärmung...

Der Cup besteht aus den Distanzen 100 m, 250 m und 1.200 m, die nach und nach von den Teams absolviert wurden.

 

Es wehte ein recht frischer Wind über den Mondsee als die ersten beiden Läufe gestartet wurden. Ob es nun daran oder vielleicht auch am steuertechnischen (Un-)Vermögen lag, dass sowohl der erste als auch unser 2. Lauf miteinander kollidierten und neu gestartet werden mussten, wird wohl ein Geheimnis bleiben. Fakt ist, wir mussten den ersten Lauf wiederholen und erneut unter voller Konzentration an den Start gehen. Der erste Start verlief top; der 2. war auch ok jedoch merklich weniger spritzig.

 

Es folgten die 1.200 m, in die wir viel Hoffnung auf eine gute Zeit und damit Platzierung legten. Mit dem Steuermann war eine sehr enge Wende um die erste Boje vereinbart. Leider stand an der ersten Boje ein Rettungsboot im Weg, welches sich erst nach mehrfacher Aufforderung des Steuermanns in Bewegung setzte, uns einen größeren Bogen als geplant fahren und auch etwas Schwung heraus nehmen ließ. Aber daran lag es sicherlich nicht ausschließlich, dass die Uhr eine Zeit von

6:16 min gegenüber einer 6:04 min des auf dieser Strecke besten Teams anzeigte. Hier wurden uns offenbar unsere derzeitigen Grenzen und abrufbares Potential aufgezeigt.

 

Ein guter 100 m-Lauf rettete uns am Ende Platz 3. Der Titelverteidiger aus Leipzig musste auch Federn lassen, denn der Pokal für Platz 1 ging in die Hände des Chemie Express, deren Name nun die Bestenliste auf dem Fuß des Wanderpokals ziert. Somit ist das Saisonziel 2018 leider nicht erreicht und das Ziel 2019 bereits ausgelobt: "Rückeroberung des Titels im Bergbau-Seen-Cup". Dazu haben wir am 14.09.2019 Gelegenheit.

 

Da Saisonziele nie ohne gute Vorbereitung erreicht werden, wollen wir wie beim letzten Teamtag besprochen, ein Trainingslager zur Vorbereitung der Saison 2019 durchführen. Dazu planen alle bitte das Wochenende vom 23./24.03.19 ein.

Hailights des Tages

12 Teams aus der näheren Umgebung sowie Schwarze Pumpe und Cottbus nahmen teil.

 

Titelverteidiger

war Team Dragon Club Leipzig.

 

Stimmungsmacher

Team Novarega Italy war natürlich auch am Start und sorgte nicht nur durch das Fass Rotwein für ordentlich Stimmung.


Location

Freizeitpark Pirkau am Mondsee

Hohenmölsen


Impressionen