2. Berliner Drachenboot-Dreikampf am 19.10.19

Nach der Veranstaltungs-Premiere im vergangenen Jahr, fand der DB-Dreikampf am 19.10.19 erneut statt und wir nahmen mit einem bunt zusammengesetzten Team aus Hai Voltage, Black Pearl Güstrow und den pulsedrivern Beeskow sowie 2 Sportsfreunden aus Dresden teil.

Der Dreikampf besteht aus drei verschiedenen Distanzen. Zum einen werden 500 m, dann 1.000 m und schließlich 2.500 m gefahren. Unsere Gegner waren die RUM-Paddler, Aufschneider, der Arthur Becker Club, Speedform Dragons, Albatrosse, Quereinsteiger, Wikinger und Lakeside Dragons. Ein sehr gut besetztes Teilnehmerfeld also. Das Wetter spielte mit und der Veranstalter sorgte mit seinem Büffet zwischen den Läufen für unser leibliches Wohl.

Zuerst starteten alle auf den 500 m. Wir gingen es ein wenig zu schnell an, konnten uns aber gegen die Lakeside Dragons und RUM-Paddler durchsetzen und gewannen diesen Lauf. In Summe standen wir am Ende aller 500 m-Läufe auf Platz 4. Trotzdem waren wir uns einig: die Frequenz muss langsamer werden, um auch die 1.000 m für uns entscheiden zu können. Es gelang uns, einen schönen gleichmäßigen, ruhigen und kraftvollen Schlag aufzunehmen und so konnten wir den 4. Platz auch nach den 1.000 m bestätigen. Nun war aber der Kampfgeist geweckt. Die 2.500 m sollten uns aufs Treppchen führen.

Im 10 sec-Abstand wurden die Teams auf die Strecke geschickt. Nach den 500 m und 1.000 m hatten wir auf die Fünftplatzierten RUM-Paddler einen 17 sec Abstand. Diesen galt es zu bewahren oder auszubauen und den 18 sec-Abstand zum drittplatzierten Team Wikinger aufzuholen. Keine leichte Aufgabe, denn die Wikinger sind Langstreckenspezis und die RUM-Paddler sind auch keine Anfänger...

Wir legten uns ins Zeug, fuhren lang, kraftvoll und gleichmäßig. Immer ordentlich gepusht von Trommlerin Daria und Steuermann Manne (Namensvetter aus Berlin). Bis zur Siegerehrung blieb es spannend. Hat es gereicht?

 

Als dann die Lakeside Dragons aufgerufen wurden und die Urkunde für den 4. Platz erhielten, war unsere Freude riesengroß. Wir hatten es tatsächlich geschafft und uns Platz 3 mit einer wahnsinns Teamleistung erkämpft. Ein guter Grund, dies mit einer Flasche Sekt zu begießen.

Location

Köpenicker Kanusportclub

Weiskopffstraße 15

12459 Berlin-Köpenick

Webseite des Veranstalters


Ergebnisse 2019

Rückblick auf den 1. Berliner DB-Dreikampf